Spachtelarbeiten
Bau

Innenausbau

In den letzten Wochen ist wieder einiges passiert, und wir finden kaum noch die Zeit etwas in unseren Blog zu schreiben. Nachdem die Fußbodenheizung verlegt wurde und wir die erste Putzschicht im Keller angebracht hatten, mussten wir aufgrund des sehr kalten Wetters einige Zeit auf den Estrich warten. Dafür konnten wir das wunderschöne Winterwetter genießen.

Unsere Aussicht Richtung Süden bei ca -10°

Estrich

Nachdem das Wetter wieder besser wurde, ist eine Firma gekommen und hat bei uns den Zementestrich im Obergeschoss, Erdgeschoss und im Keller innerhalb einer Woche verlegt. Die Sanitärfirma installierte einen “Hotboy” zum Aufheizen des Estrichs und ab dem Zeitpunkt sind wir 2 mal täglich zum Lüften hin gefahren. Einmal morgens und einmal abends. Nach ein paar Tagen wurde es richtig heiß im Haus und mit dem Geruch von Holz kam fast ein bisschen Sauna Feeling auf. Das abgelagerte Wasser an den Fenstern haben wir mit einem Akku-Fenstersauger und Handtüchern entfernt. Nach der Aufheizphase war die Luftfeuchtigkeit dann auch zum großen Teil raus gelüftet und der Estrich sah trocken aus.

Spachteln und Verputzen

Nach dem Aufheizprogramm hat ein Maler mit dem Spachteln begonnen. Wir haben uns ein wenig gewundert, dass er das alleine macht, aber es geht wirklich zügig voran. Die Wände und Decken werden 3 mal gespachtelt und anschließend geschliffen. Im Keller haben wir die zweite Putzschicht auf die Wände aufgebracht und den Technikraum und die Werkstatt schon gestrichen. Im Technikraum weil wir wenn alles installiert ist sonst nicht mehr ran kommen und die Werkstatt wollten wir soweit fertig haben um alles darin lagern zu können wenn wir den Rest vom Haus streichen.

Sanitärrohinstallation

Parallel zu den Spachtelarbeiten haben die Installateure begonnen alle Lüftungs-, Wasser- und Heizungsleitungen im Technikraum zu verlegen und alles anzuschließen. Unser Stromversorger hat auch schon den Hausanschluss gemacht und nächste Woche wird dann auch die Heizung angeschlossen und in Betrieb genommen. Im Technikraum kommt mit den beiden Lüftungsanlagen, und den Wasserleitungen schon einiges zusammen. Wenn da noch die Elektroinstallation dazu kommt wird es vermutlich ganz schön eng.

Finish

Zum allerersten Mal überhaupt ist die Firma Haas auf unserer Baustelle um regulär geplante Arbeiten auszuführen. Bisher wurden sämtliche Arbeiten, vom Aufstellen bis hin zu allen Innenausbauten, Außenputz usw. von Subfirmen verrichtet. Nur die zu hohe Treppe wurde bisher von Haas direkt ausgetauscht. Die Haas Arbeiter machen die Finish arbeiten: Sitzfenster montieren, Treppengeländer anbringen, alles nochmal durchschauen, kleinere Mängel beseitigen und alles fertig machen für die Hausübergabe.

Next Steps

Es geht gerade richtig was vorwärts und der nächste Schritt ist die Hausübergabe. Wir rechnen damit, dass diese Woche alles von Haas fertig wird und wir das Haus nächste Woche übernehmen können. Das hängt auch ein wenig davon ab, wie sich unser Schimmel Problem im Dachboden entwickelt. Ja ihr habt richtig gelesen, wir haben Schimmel im Dachboden. Aber dazu mehr im nächsten Beitrag. Nach der Übergabe liegt es dann an uns 🙂 Wir müssen streichen, die Elektrik fertig machen, Fliesen und Böden verlegen, Türen setzen, und ach ja die Garage fehlt auch noch. Und dann kommt der Umzug und der Garten und … es liegt noch viel Arbeit vor uns, aber wir freuen uns darauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben